Olympiade im Deutschen, zwei italienische Mädchen bei finaler Phase in Berlin

Olympiade im Deutschen, zwei italienische Mädchen bei finaler Phase in Berlin

Die Olympiade der deutschen Sprache hat in Berlin am Sonntag begonnen. Die Finale Phase endet am 30 Juli und 68 Länder werden mit ihren bestern Deutsch- Studenten, begleitet von Ihrem Professor, in Berlin anwesend sein. Das vom Goethe Institut veranstaltete Turnier findet alle zwei Jahren statt. Die Finalisten werden zuerst auf nationaler Ebene von ihren Länder bestimmt, indem die besten Studenten des A2, B1 und B2 Niveau ausgewählt werden. Das Finale findet abwechselnd an einem Standort des Goethe Instituts in Deutschland statt.

Auch das Goethe Institut in Italien ist in diesem Jahr der Iniziative beigetreten. Es wurden die besten zwei Studenten des A2 und B2 Niveaus ausgewählt, die Italien beim Finale in Berlin vertreten werden. An den Vorausscheidungen in Italien, die zur Teilnahme am Finale von Berlin berechtigt, haben 30 Studenten, die die meisten Punkte bei den Prüfungen des Goethe-Instituts im Niveau A2 und B1 erreichet haben, teilgenommen. Als Bewerbung für das Finale haben die Kandidaten ein 2 Minuten langes Video mit dem Motto “Chi parla, vince!” aufgenommen, in dem sie ihre Stadt (A2) oder das Rezept von ihrem deutschen Leibgericht (B1) präsentiert haben.  Das Preisrichterkollegium des Goethe-Instituts hat aus allen eingesandten Videos die zwei Besten ausgewählt und die beiden Gewinner nominiert, obwohl die Entscheidung nicht leicht gewesen ist.

Bei der Vorrunde, die am 20 Mai 2016 im Auditorium vom Goethe Institut Rom stattgefunden hat, haben Arianna Mattiaci aus Rom im Niveau A2, und Marcella Boggione aus Cuneo im Niveau B1 mit ihren Videos “Rom-hin und zurück” und “Käsespätzle” die Jury überzeugen können und gewonnen. Zwei Studentinnen sind für das Finale in Berlin qualifiziert, wo sie Italien vertreten werden. Die Preise sind, unter anderem, ein Stipendium für einen Deutschkurs in Deutschland oder die Möglichkeit, ein Praktikum in Deutschland im Jahr 2017 zu unternehmen.

Aber es geht nicht nur darum um zu gewinnen. Die letzte Olympiade im Deutschen hat gezeigt, dass sie vor allem die Möglichkeit bietet, aus der ganzen Welt andere Jungen und Mädchen kennenzulernen. Neue Kontakte, vielleicht sogar Freundschaften, werden während dieser Zeit geboren werden. Insgesamt werden die Jungs zwei Wochen lang in Gruppen mit vielen verschiedenen Nationalitäten arbeiten und Teil eines großen internationalen Netzwerks werden. Die offiziellen Schirmherren der Deutschen Olympischen Spiele sind die Bands “Clueso” und “Tonbandgerät “. Das nächste Treffen ist im Jahr 2018.


Salvis Juribus – Rivista di informazione giuridica
Direttore responsabile Avv. Giacomo Romano
Listed in ROAD, con patrocinio UNESCO
Copyrights © 2015 - ISSN 2464-9775
Ufficio Redazione: redazione@salvisjuribus.it
Ufficio Risorse Umane: recruitment@salvisjuribus.it
Ufficio Commerciale: info@salvisjuribus.it
The following two tabs change content below.

Articoli inerenti